Das Mondgrundstück Ein Original von Mondland
  • FAQ

    Frequently Asked Questions

    Worauf stützt sich Mondland extraterrestrische Grundstücke anzubieten?

    Nun, wir haben mehrere Antworten auf diese Frage, denn zu Grunde liegt: Wenn man ein Stück Land verkaufen will, muss es sich in seinem Besitz befinden. Wenn ein Grundstück nie jemandem gehört hat, wie zum Beispiel die Mondoberfläche oder die Planeten, dann muss man eine legale Basis des Eigen- tums nachweisen können.

    Es ist Individuen und Firmen heute nicht untersagt extrater- restrische Grundstücke zu besitzen. Es ist ein bischen wie in den USA im Wilden Westen vor ein paar hundert Jahren - wer zuerst proklamiert, dass ihm ein Grundstück gehört, der darf auch den Antrag dazu stellen (Dies basiert auf alten amerika- nischen Claim Gesetzen). Es ist ein Gesetz, das noch aus der Zeit von Abraham Lincoln stammt und noch heute gilt.

    Unsere Arbeit betreiben wir bereits seit über 15 Jahren und das positive Feedback unserer Kunden gibt uns den Ansporn mit unserem außergewöhnlichen Angebot eine Lobby für den Erhalt des Mondes zu schaffen. Jedem möchten wir es ermöglichen, seinen eigenen Traum vom Mond zu verwirklichen. Weltweit zählen wir schon zig-tausende Mondgrundstücksbesitzer. Die Gesetzeslücke in der Moon Treaty existiert noch immer und deshalb kann man heute legal Besitzer eines Mondgrund- stücks bei uns werden.

    Kann ich mein Mondgrundstück vererben?

    Natürlich! Noch können wir nicht auf den Mond oder auf andere Planeten fliegen, um dort stetig zu leben. Es ist aber ziemlich sicher, dass wir dies eines Tages tun werden. In vielleicht 20-30 Jahren sind Kolonien auf dem Mond eine große Wahrscheinlichkeit. Das Artemis Projekt hat heute schon vor auf den Mond zurückzukehren, um dort eine Mondbasis zu erstellen. China und Japan haben auch kommerzielle Pläne. Ohne Frage: Eines Tages passiert es - und dann sind Sie an erster Stelle dabei.

    Was ist, wenn die NASA auf meinem Grundstück landet?

    Kein Himmelskörper gehört der NASA und die NASA hat dieses auch nie behauptet. (Manche glauben fest daran, dass der Mond der NASA gehöre.)

    Das "Outer Space Treaty" von 1967 und in der Erweiterung von 1979, 1982 und 2002 besagt, dass der Mond und andere Himmelskörper zum Zwecke der Forschung allen gehören. Jede Organisation kann und darf also forschen.